Julia Pape-Neumann

pape-neumann

Neurologische Klinik, Sektion klinische Kognitionsforschung
Universitätsklinikum der RWTH Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen

Telefon/ Fax: 0241-9690235

eMail: pape-neumann@web.de

Funktion im SHZ: Referentin für Wissenschaft und Forschung

Berufe/ Tätigkeitsfelder:

  • Diplom Lehr- und Forschungslogopädin (Lehrlogopädin dbl)
  • Gastwissenschaftlerin an der Universitätsklinik RWTH Aachen

Forschungsgebiete:

  • Diagnostik und Förderung bei Entwicklungsdyslexie
  • Stottern

Beruflicher Werdegang:

  • 1998 – 2003 Studium Lehr- und Forschungslogopädie, Praktische Tätigkeit in Logopädie-Praxen, studentische Hilfskraft (Programm zur Evaluation von Stottertherapie, BVSS Köln)
  • 2003 – 2008 Lehrlogopädin am Katholischen Klinikum Koblenz
  • 2008 – 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uniklinik der RWTH Aachen
  • seit 2012 Abschluss-Stipendiatin der RWTH Aachen

Interessante Veröffentlichungen für die Sprachheilarbeit:

  • Niggemann, N., Schneider, P., Pape-Neumann, J., Trost-Brinkhues, G., Michels, J., Willmes-von Hinckeldey, K., Steves, B., & Huber, W. (2013). Stotternde und nicht-stotternde Kinder im Vergleich – Ergebnisse einer Kohortenstudie. Erfurt: Poster auf dem 42. dbl-Jahreskongress.
  • Pape-Neumann, J., van Ermingen-Marbach, M., Grande, M., Binkofski, F., & Heim, S. (2012). Ist ein Training der phonologischen Bewusstheit zur Förderung des fortgeschrittenen Leseerwerbs notwendig? Eine Gruppenstudie mit phonologisch schwachen dyslektischen Kindern. Nürnberg: Vortrag auf dem 41. dbl-Jahreskongress.
  • Repscher, S., Grande, M., Heim, S., van Ermingen, M., & Pape-Neumann, J. (2012). Entwicklung parallelisierter Wortlisten zur Verlaufsdiagnostik bei dyslektischen Kindern. Sprache, Stimme, Gehör, 36,33-39.
  • van Ermingen-Marbach, M., Verhalen, N., Grande, M., Heim, S., Mayer, A., & Pape-Neumann, J. (eingereicht). Orientierungswerte für die Benenngeschwindigkeit bei leseunauffälligen Kindern der dritten und vierten Klasse.
Advertisements